Italiano  English  Deutsch  
progetti

Projekt zum Wiederaufbau des neuen Zentrums für die Nähschule
Der Großteil des Schulgebäudes mit einer Nähschule für 45 Mädchen eines Fischerdorfes ist von den Monsunen stark beschädigt

Der Großteil des Schulgebäudes mit einer Nähschule für 45 Mädchen eines Fischerdorfes ist von den Monsunen stark beschädigt. Diese soziale Einrichtung wird nun saniert, um die wertvolle Tätigkeit des Nähens weiterführen zu können. Vorläufig sind die 45 Mädchen am Nachmittag in der Schule untergebracht, wenn die Schulräume frei sind. Andernfalls müssen sie im Hof sitzen und dort arbeiten. Das ist während der Monsunzeit und unter der prallen Sonne sehr schwierig und gesundheitsschädigend. Außerdem braucht es für die Vorbereitung und das Nähen der Saris (traditionelles Kleid der indischen Frau) sehr viel Platz (Stoff kann bis zu 7 m lang sein).
        
Diese Mädchen aus der untersten Kaste dürfen keine öffentlichen Schulen besuchen. Sie haben nur mit einer qualifizierten Ausbildung die Möglichkeit in eine würdige Zukunft zu schauen.

        Die Schule braucht daher große und helle Räume, welche durch die Sanierung der alten Schule gewonnen werden können.

        Am Ende des Nähkurses bekommt jedes Mädchen als Geschenk eine Nähmaschine. Dadurch können die Mädchen sofort eigenständig arbeiten und Geld verdienen, um unabhängiger zu sein.

» Torna all'elenco
Puri

cartina geografica di Puri

Il villaggio di lebbrosi

A Puri (Orissa) nel Nord-Est dell'India, c'è un villaggio di lebbrosi fondato da Padre Mariano Zelazek SVD (Polonia) e Suor Amelia Sbrissa delle Suore della Carità (Italia), con più di 400 famiglie.
http://www.cuoreparole.org
Sede principale Via S. Daniele, 1 - 34124 - TRIESTE Sede periferica P.le Arduino, 5 - 20149 MILANO
designed by Dexanet