Italiano  English  Deutsch  
progetti

PROJEKT FUER BEHINDERTE MAEDCHEN
Ein neues haus in Udayagiri - Orissa - Indien.

Visualizza l
Visualizza l
Visualizza l
Visualizza l
Visualizza l
Visualizza l
Visualizza l
Visualizza l
Visualizza l


Udayagiri ist ein kleines Dorf im Bezirk von Kandhamal – Orissa – 250 Km sued-oestlich von Bhubaneshwar und 130 Km von Behrampur entfernt (3 Stunden Busfahrt). Es gibt kein Telephon. Udayagiri liegt in einer Bergkette und ist von den Ureinwohnern – den Kondhos – bewohnt. Diese sind sehr arm, ausserhalb der Kasten und haben wenige erzieherische Einrichtungen. Die kleinen Siedlungen um das Dorf herum sind im Dschungel verstreut und durch den Mangel an Infrastrukturen von der zivilisierten Welt abgeschnitten.

 

Mit den Schwestern der Barmherzigkeit „Maria Bambina“ haben wir ein Projekt gestartet: ein Haus fuer koerperlich behinderte Maedchen, fuer ihre Rehabilitation nach chirurgischen Eingriffen, mit Physiotherapie und Ausbildung. Die Schwestern gehoeren zur Dioezese von Cuttack-Bhubaneshwar, welche das Grundstueck geschenkt hat, auf dem das kleine Zentrum der Schwestern und das Haus fuer die Maedchen entsteht. Die Kongregation  hat die Anfangsspesen fuer die Errichtung des Hauses gedeckt. Jetzt steht der Bau in Erwartung von neuen Hilfsmitteln still. SHANTI-ONLUS hat auch dafuer gespendet. Die Fotos vom Haus sind vom Januar 2005. Zur Zeit sind es 12 behinderte Maedchen, welche ab dem 1. April 2005 von ihren Wohnorten hierher uebersiedeln werden.

 

Dieses Haus fuer die behinderten Maedchen muss fertiggestellt werden. Man braucht: Betten, Tische, Stuehle, Kuechenutensilien, usw. Auch die Errichtung eines Raumes fuer die Physiotherapie mit verschiedenen Geraeten ist noetig. Die Maedchen muessen zu regelmaessigen Kontrollen und fuer medizinische Ratschlaege ins Krankenhaus von Bhubaneshwar oder Behrampur gefahren werden. Jedes Maedchen braucht Kruecken, einen Rollstuhl und orthopaedische Schuhe. Die Dioezese hat unserem Zentrum fuer den taeglichen Transport der Maedchen zur Schule ein Fahrzeug zur Verfuegung gestellt. Man muss aber den Treibstoff bezahlen und dem Autofahrer einen Lohn geben. Ausserdem benoetigt man einen Physiotherapeuten, einen Lehrer und einen Koch. Auch sind die Spesen fuer die Ernaehrung, die Kleidung und Hygiene der Maedchen zu begleichen.

 

Jegliche Art von Spenden ist von groesster Hilfe. Danke. 

» Torna all'elenco
Puri

cartina geografica di Puri

Il villaggio di lebbrosi

A Puri (Orissa) nel Nord-Est dell'India, c'è un villaggio di lebbrosi fondato da Padre Mariano Zelazek SVD (Polonia) e Suor Amelia Sbrissa delle Suore della Carità (Italia), con più di 400 famiglie.
http://www.cuoreparole.org
Sede principale Via S. Daniele, 1 - 34124 - TRIESTE Sede periferica P.le Arduino, 5 - 20149 MILANO
designed by Dexanet